Der Haflinger

Da wäre beispielsweise der Alpenpanzer mit der Superbegabung, sich immer den gleichen Platz zum Stehen auszusuchen wie zum Beispiel auf den Zehen des dazugehörigen Zweibeiner: „Was jaulst du? Warte, ich dreh mich mal auf der Stelle *knirsch* *Fußknochensplitter* komisch, ich seh gar nichts… hast ’n Keks?“ Kennen wir glaube ich alle oder?!

Die Eigenkörperwahrnehmung des Haflingers  geht halt gegen Null, da helfen auch Körperbandagen  nix. Und die Beine des Reiters werden grundsätzlich nicht zur Körperfülle des Blondchens dazugerechnet. Im Viereck sind sie manchmal etwas langsam – auch von Kapeeeh -, dafür gehen sie im Gelände ab wie ein Zäpfchen. Sehr beruhigend, wenn man die Trittfestigkeit bedenkt, die sie mit ihren Waldbrandaustretern vorlegen.  

Die Vorurteile gegen die Blondinen unter den Pferden reißen also nicht ab. Ihnen wird ja auch ein gewisser Hang zur Sturheit (Charakterstark kann man das auch nennen) und Faulheit nachgesagt. Gepaart mit Verfressenheit macht das ein absolut sympathisches Kinder und Anfängerpony. Ich kann mich noch an meine Reitanfänge als Kind erinnern. Damals hatte ich für die ersten Reitstunden auch so ein nettes Exemplar unterm Hintern. Fairerweise muss ich dazu sagen, dass ich dank der kleinen Gebirgsblondine innerhalb kurzer Zeit viel dazugelernt habe. Vor allem wie man den kleinen Mops dazu bekommt sich vorwärts zu bewegen. 

Btw. gibts ja aufgrund der Zucht(fortschritte) auch interessante Kombinationen. Zum Beispiel der Arabo-Haflinger. Idiotie und Wahnsinn vom Araber vermischt mit der Büffeligkeit vom Haflinger. Auch sehr charmant. Kommt halt dann darauf an wessen Gene sich stärker durchsetzen. Man bekommt mit dem Arabo-Haflinger definitiv ein Überraschungspaket. Wer sich jetzt fragt, welchen Sinn diese Kombination macht – rauskommen sollte im Idealfall ein elegantes, kleines Reitpferd im Rechteckformat, dass die besten Eigenschaften von beiden Rassen hat. Wenns schief geht, und das tut’s halt in den meisten Fällen, dann hat man ein zierliches Pferd mit einem riesen Schädel. Ein echtes Traumpferd eben.