Horsepower, KälteJa, ja, der liebe Winter- jetzt ist er da, bei uns in Österreich mit Schnee und grauslicher Kälte.

Und was machen wir Reiter? Trotzdem dass   „ich-knotze-mich-auf-die-Couch-und-stricke“ die angenehmere Option wäre, quälen wir uns doch fast täglich in den Stall und versuchen unsere Vierbeiner zu bespaßen. Oder man schickt eben den Mitreiter zum Pferd 😉

War es im Sommer noch ein Vergnügen das Pferd aufzupolieren, steht man jetzt meist mit eisigen Fingern vorm Pferd und macht erst mal nur den gröbsten Dreck weg. Vor allem auch das Aufsatteln und Aufzäumen ist mit kalten und steifen Fingern nicht leiwand.

Hat man es dann erst mal in die Reithalle geschafft, bietet sich einem fast immer das gleiche Bild….Etliche Reiter die mit verbissenem Gesicht in der Halle ihre Runden ziehen. Kreuz und quer wird geritten, selbst die größte Halle bekommt Platzprobleme.  Je länger der Winter anhält, desto spannender ist es auch den Pferden zuzusehen, die bei der Kälte ja richtig aufblühen. Warum Pferde bei eisigen Temperaturen gerne heiß werden, erzähl ich euch das nächste Mal. Da kann es schon mal vorkommen dass es selbst dem bravsten Pferd den Vogel raushaut und es samt Reiter davonbuckelt. Oder es sich schreckt, vor den bösen Monstern an der Bande- die eh immer schon dagewesen sind, aber jetzt macht es halt Spaß sich davor zu schrecken. Ja, ich glaube diese Bilder kennen wir alle, nicht wahr?!

Stellt sich nun die Frage was wir nun tun können um unsere Pferde auch im Winter bei Laune zu halten und uns selbst ebenso:

Hier ein paar Tipps wie ihr gemeinsam mit eurem Pferd gut durch den Winter und die Kälte kommt!

1) Gebiss vorwärmen

Kein Pferd mag es besonders wenn man ihm ein eiskaltes Gebiss ins Maul schiebt. Wer nicht gebisslos reitet, kann seinem Pferd eine Freude machen und das Gebiss kurz vorm Auftrensen in warmes Wasser geben. Das Material erwärmt sich und dein Pferd freut sich darüber.

Gleichzeitig könnt ihr eure Hände natürlich auch kurz im warmen Wasser aufwärmen 😉

2) Gegen Kälte auf den Füßen

Helfen am Besten gefütterte Thermostiefel die die Füße schön warm halten. Dazu kann ich die von Kerbl empfehlen- aber Achtung, sie sind ein bisschen kleiner geschnitten und können bei starken Waden schnell einmal zu eng werden. Dennoch bin ich bislang mit sehr zufrieden mit den Stiefeln und verwende sie sehr gerne zum Ausreiten oder zur Bodenarbeit, sie haben nämlich auch einen ziemlich guten Grip.

Wer allerdings Bedenken hat dass er durch die stärkeren Stiefel die Verbindung zum Pferd verliert weil dadurch einfach viel Gefühl verloren geht, dem kann ich raten entweder zwei Paar Socken in den normalen Reitstiefel anzuziehen. Oder aber ihr könnt euch sogenannte „Heat Packs“ in eure Stiefel reingeben.  Ich bin von den „Heat Packs“ voll begeistert und verwende sie immer dann wenn ich zB. Dressurtraining habe wo ich schon auf meinen Sitz und die Hilfengebung achten muss und daher mehr Gefühl auch in den Beinen brauche als beim Ausreiten.

[AMAZONPRODUCTS asin=“B0033WWV2M“]

 

3) Gegen Hallenkoller

Kann nur Abwechslung helfen. Ich habe das Glück in einem Stall zu stehen der ein ganzjährig reitbares Viereck bietet. So kann ich dem alltäglichen Hallendrama ausweichen. Prinzipiell versuche ich das Wochenende immer für weitläufige Ausritte zu nützen. Denn weite Galoppstrecken trainieren die Kondition von Pferd und Reiter und machen auch den Kopf schön frei.

Unter der Woche gehöre ich noch zu der Fraktion die erst nach 17:00 im Stall ist. Leider geht es sich beruflich nicht anders aus. Wenn dann die Halle richtig voll ist und man sich trotz Bahnregeln in die Quere kommt, weiche ich gerne in die Longierhalle aus und arbeite zum Aufwärmen mit der Longe bzw. mache Bodenarbeit um das Vertrauen zu stärken. Ansonsten benutze ich auch Abends gerne das Außenviereck. Es braucht nur eine gute Beleuchtung und einen reitbaren Boden. Gegen die Kälte draußen hilft die richtige Kleidung. Aber auch die Pferde fühlen sich draußen sichtlich wohler als in der Halle.

Wie macht ihr das im Winter? Stellt ihr eure Training ein wenig um wenn es kälter wird? Ich freue mich auf eure Beiträge 🙂